en | it
Burgfried Schloss Tirol mit “Putzngütl”
Fragsburg-Hof
Hallhof
Lachlerhof mit Weingut “Weißplatter”
Landwirtschaftsbetrieb Laimburg
Martebnerhof
Mitterwegerhof & Winklerhof
Moarhof
Piglon-Hof
Sallmannhof
Seeburg-Hof
Söll
Ölleitenhof mit Weingut “Baron”

Mitterwegerhof & Winklerhof

Mitterweger-Winkler

Gemeinde: Bozen

Höhe: 230 m ü. d. M.

Kulturfläche: 5,2 ha

Sorte(n): Lagrein, Vernatsch, Tannat

Der Anbau

anbau

Weinbau im Einklang mit der Natur

Ein Schwerpunkt der vergangenen 15 Jahre war es, jeder Rebsorte ihre Kleinklimazone zu bieten. So bewirtschaftet das Landesweingut Laimburg heute in allen Weinbauzonen Südtirols etwa 50 ha Rebflächen. Die Weinberge liegen in der Ebene, sind auf Hügel- und Steillagen verteilt und gründen auf sehr unterschiedlichen Böden: Moränenschotter und Anschwemmböden wechseln mit Urgestein und lehmigem Kalkschotter. Die Trauben wachsen in Höhenlagen zwischen 200–750 m ü. M., wobei Steillage und Rebsorte das Erziehungssystem zwischen Pergel und Spalier bestimmen. Da die Pflege des Rebstockes für ein inhaltsstarkes und gesundes Traubengut wesentlich ist, wird alle Kompetenz eingesetzt, um der Rebe ein ökologisch ausgewogenes Umfeld zu bieten.

Die Anbaugebiete

anbaugebiete

Auf der Suche nach der idealen Weinlage für die Rebsorte

Mit dem Verkauf der Trauben an die verschiedenen Handels- und Genossenschaftskellereien war den Südtiroler Weinbauern im Laufe des 20. Jh.s das Wissen um die Güte einer Lage bzw. deren Eignung für eine bestimmte Rebsorte weitgehend verloren gegangen; es waren vorwiegend nämlich jene Rebsorten gepflanzt worden, welche der Weinmarkt verlangte. Heute ist es eine der Aufgaben der Laimburg, die ideale Kleinlage für die einzelnen Rebsorten zu bestimmen. Dies erfolgt durch den Anbau verschiedener Rebsorten in unterschiedlichen Höhenlagen und durch deren gesonderten Ausbau im Weinkeller. Neben den knapp zwanzig klassischen Südtiroler Rebsorten werden in der Laimburg auch zunehmend neue oder interessante Rebsorten aus aller Welt (z. B. Tannat, Petit Verdot und Syrah bzw. Incrocio Manzoni) für einen An- und Ausbau in Südtirol getestet.